Der Tibet Terrier ist eine vom FCI anerkannte Hunderasse.

Höhe: ca. 35- 41 cm

Gewicht: ca. 8- 14 kg

Der Tibet Terrier war ursprünglich wahrscheinlich ein Kloster- und Hofhund. Später wurde er als Hütehund im Hochgebirge Tibets, mit dem Tibet Mastif zusammen, eingesetzt. Ca. 1920 kam das erste Pärchen nach Europa. Die beiden Hunde waren ein Dankbarkeitsgeschenk an eine englische Ärztin. Denn Tibet Terrier wurden von den Einheimischen nur verschenkt. In Europa wurde er fälschlicherweise Tibet Terrier genannt, dabei gibt es zu Terriern keinerlei Verbindung. Tibet Apso wäre korrekter. Apso bedeutet : ganz von Haaren bedeckt. In seiner Heimat, wird er auch liebevoll „Little People“ , genannt, da sie kleine Persönlichkeiten sind.

Der Tibet Terrier besitzt ein doppeltes Haarkleid, bedingt durch das raue Klima in ca. 4500 m Höhe. Das Deckhaar ist lang, glatt oder gewellt und kann viele Farben haben, z.B gold, grau, creme, schwarz, weiß, dreifarbig.

Heute ist der Tibet Terrier ein Familienhund mit eigenem Köpfchen. Mit Geduld, einer vertrauensvollen Bindung und konsequenten Handlungen lässt er sich prima erziehen. Es ist eine sehr gesunde und robuste Rasse. Der Tibet Terrier ist fröhlich, intelligent, anhänglich, kinderlieb, zurückhaltend gegenüber Fremden. Er ist ein zuverlässiger und aufmerksamer Wachhund aber nie einfach aggressiv.

Einmal in der Familie, will man den Tibet Terrier, nie wieder missen.

Mogli
(Ha-go-ba von Tila-La)

Toffie-Tarah
von Stolzeneck